September 2020 | Konradin Verlag - Sonderheft Küche

In Zeiten, in denen sich ein Großteil des Lebens in den eigenen vier Wänden abspielt, gewinnen Kochen und Genießen an Stellenwert. Dabei entsteht oft der Wunsch, die Küche technisch oder optisch aufzuwerten. Komfortables Küchenzubehör muss her, und zwar schnellstens. Da kaum ein Schreiner, Küchenstudio oder Möbelhaus alle denkbaren Artikel und Varianten auf Lager hat, ist ein leistungsstarker Großhändler gefragt. Am besten ein Vollsortimenter wie Naber.

Naber ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit Stammsitz in Nordhorn, das seit nunmehr 45 Jahren voll auf Küchenzubehör setzt. Von A wie Abfallsammler bis Z wie Zubehör für die Lüftungstechnik umfasst das Sortiment alles, was in der Küche für Komfort, Ergonomie und Arbeitserleichterung sorgt. Als klassischer Großhandel sieht sich das Unternehmen aber schon lange nicht mehr, denn selbst entwickelte Produkte haben seit den 1970er Jahren ihren festen Platz im Portfolio des Küchenzubehör-Spezialisten. „Unser Anspruch: funktional und ästhetisch hochwertige Produkte mit beispielhafter Alltagstauglichkeit. Und wenn der Markt nicht das bietet, was uns vorschwebt, entwickeln wir eben selbst,“ fasst Lasse Naber zusammen, der 2003 als dritte Generation in die Geschäftsführung eintrat.

Ingrid und Hans-Joachim Naber hatten das hauseigene Entwicklungslabor bereits ins Leben gerufen, noch bevor sie Mitte der 1970er Jahre den väterlichen Großhandel übernahmen. Das erste eigene Produkt war Compair norm, ein Luftkanalsystem für Dunstabzugshauben, dessen durchschlagender Erfolg den Grundstein für die heutige Marktführerschaft in der Küchenlüftungstechnik legte. Weitere Systeme und Komponenten für die Küchenlüftung kamen hinzu und über die Jahre entwickelte sich Compair zur international anerkannten Marke. Zeitgleich entstanden erste Abfallsammelsysteme und Küchenarmaturen.

Im Laufe der Zeit kamen eigene Einbauspülen, Beleuchtungs-, Reling- und Nischenausstattungssysteme sowie die junge Marke n by naber / Concept Kitchen hinzu. Heute erhalten Naber-Kunden in allen Warengruppen Produkte, die bei Naber entwickelt wurden, teilweise in Zusammenarbeit mit profilierten Designern. Naber kooperiert auch mit Forschern und wissenschaftlichen Instituten in Deutschland, lässt die Neuentwicklungen aufwendig testen und engagiert sich als Technikpartner für Studien. Über 200 Patente, Gebrauchs- und Geschmacksmuster, eingetragene Marken und Warenzeichen sowie zahlreiche Innovations- und Designpreise zeugen von der Innovationskraft des Unternehmens.

Kundenservice wird bei Naber ebenfalls großgeschrieben. Eine über 20.000 qm große Lager- und Logistikfläche sichert die ständige Lieferbereitschaft. Das Hochregallager arbeitet mit Pick-by-Voice-Kommissioniersystem, On-Demand-Packaging sorgt für die nötige Flexibilität bei der Verpackung und der eigene Fuhrpark wird von erfahrenen Logistikpartnern unterstützt. So können bei Bedarf auch Lieferungen innerhalb engster Zeitfenster realisiert werden. Insgesamt bewegt Naber täglich mehr als 2.000 Pakete und 120 Paletten.

Kunden können traditionell beim Außendienst, per Telefon oder E-Mail bestellen, aber auch schnell und komfortabel über den eigenen Online Shop. Dieser wird laufend optimiert, um eine perfekte Bestellabwicklung mit hoher Datensicherheit zu gewährleisten. Ein Händlerportal mit umfangreichem Downloadbereich und konzentriert gestaffelter Informationsdichte bieten ausführliche Produktinformationen und fundiertes Hintergrundwissen.

hier geht’s zum ganzen Artikel, erschienen im Sonderheft Küche 2020