Juni 2018 | Möbel[VERKAUFEN]

Je mehr sich eine Küche zum Wohnraum hin öffnet, umso wichtiger ist ein effektiver Dunstabzug, der Gerüche und Dämpfe zuverlässig absaugt, bevor sie sich im gesamten Wohnbereich verteilen. Eine leistungsfähige Abzugshaube steht auch bei Besitzern geschlossener Küchen weit oben auf der Wunschliste. Das ideale Modell läuft leise, lässt sich einfach reinigen und bei Bedarf mit der Haustechnik vernetzen. Zusammen mit einem Spezialisten wie berbel Ablufttechnik erfüllt der Schreiner diese und andere Wünsche „mit links“.

Das westfälische Unternehmen berbel Ablufttechnik steht seit fast zwei Jahrzehnten für Dunstabzugshauben, die das physikalische Prinzip der Zentrifugalkraft nutzen, um die Küche von Kochdünsten zu befreien. Geschäftsführer Peter Ahlmer erklärt das patentierte, als „berbel-Prinzip“ bekannte Verfahren: „Der beim Kochen entstehende Dunst – ein Gemisch aus Fett, Öl und Wasser – wird angesaugt und im Inneren der Abzugshaube stark beschleunigt und gezielt bogenförmig umgelenkt. Die so entstehende Fliehkraft trennt die leichteren Luftpartikel von den schwereren Fett- und Ölpartikeln. Letztere werden über eingebaute Abprallkanten abgeschieden und in leicht zu reinigenden Auffangschalen aus Edelstahl gesammelt. Leistungsmindernde Fettfilter sind somit überflüssig.“

Neben Insel-, Wand- und Einbauhauben bietet der deutsche Hersteller auch frei hängende Deckenlifthauben, die per Knopfdruck in der richtigen Höhe über das Kochfeld abgesenkt werden und nach dem Kochen platzsparend in der Decke versenkbar sind. Beim Trendthema „Kochfeldabzug“ setzt berbel auf ein eigenes Induktionskochfeld mit integriertem Dunstabzug, der ebenfalls mit Zentrifugalkraft arbeitet. Einströmgitter mit schräg gestellten Leitkörpern saugen Gerüche und Dämpfe direkt ab und können auch mit hohen Töpfen umgehen. Um Restfeuchte im Unterschrank zu vermeiden, wird die Luftführung bauseitig an die Schranksituation angepasst. Insbesondere bei der Planung von offenen Wohnküchen und Kochinseln hat der Schreiner so viel gestalterischen Freiraum.

Jede Haube wird in Design, Material, Größe und Farbe an die Erfordernisse des Raums und die Wünsche des Kunden angepasst. Für die Frontblenden stehen z. B. Holz, Glas, Keramik, Edelstahl und andere Materialien zur Verfügung. Die exakte Planung geschieht komfortabel über einen Online-Konfigurator, der auch über die erforderlichen Maße und Materialstärken informiert sowie Montagehinweise gibt. Alle berbel-Dunstabzüge werden im Werk Rheine entwickelt und in Handarbeit montiert, geprüft, verpackt und ausgeliefert. Stellt der Schreiner die Fronten selbst her, liefert berbel den frontenlosen Haubenkörper mit einem flexibel einstellbaren Trägersystem zur einfachen Montage der Fronten.

Hier gehts zum ganzen Artikel, erschienen in Ausgabe 2/2018 des Handelsmagazins [Möbel]VERKAUFEN.